Foto: unsplash.com / Eric Nopanen

“7 von 10” und “Lauf” – Meine Songs der Woche

2 Minuten Lesezeit

Woche für Woche beschreibt unser Redakteur Lukas Hinz seine Einblicke & Ansichten in Songs, die ihn bewegen – inklusive Link und Playlist zum dauerhaften Hören!

Es ist wieder Dienstag, Zeit für einen Einblick in meine Spotifyplaylist.

Diese Woche: “7 von 10” von Das Lumpenpack und “Lauf” von Matthias Schweighöfer.

Bild: Marvin Ruppert

Die junge Band “Das Lumpenpack”, bestehend aus Max Kennel und Jonas Meyer kennt sich aus der Poertry-Slam-Szene. Der eine studierte Psychologie und der andere Förderschullehramt für Deutsch und evangelische Theologie. Aus einem anfänglichen Projekt wurde eine coole Band, die mittlerweile vier Studienalben und ein Livealbum veröffentlicht haben. Die beiden wohnen in Stuttgart und leben von ihren Bühnenauftritten.

Der Song strahlt gegenüber seinen Zuhörer*innen eine gewisse Aufzeigung des Perfektionismus-Drang der heutigen Gesellschaft aus. Er vergleicht die Serien-Dramen und Instagram-“Realitäten” mit dem eigenen Leben, dass dann doch irgendwie langweilig ist. Das Musikvideo dazu muss man gesehen haben.

SONG 2: “Lauf” von Matthias Schweighöfer.

Foto: Raimond Spekking (CC BY-SA 4.0.)

Matthias Schweighöfer ist als Kind einer Schauspieler-Familie schon Früh in den Genuss von ersten Rollen gekommen. Er machte sein Abitur und probierte ein Studium an der Ernst-Busch-Hochschule in Berlin, brach dies aber nach einem Jahr ab. Nun arbeitet er als Schauspieler, Synchronsprecher, Regisseur, Produzent & Sänger, und ist einer der Gründer von Pantaleon Films, einer Filmproduktionsgesellschaft mit Sitz in München, Berlin und Köln.

In seinem Song “Lauf”, der am 26.06.2020 veröffentlicht wurde, spricht Matthias davon, dass er einfach zum Strand abhauen möchte, bis die Sonne untergeht. Die Idee zum Song hat er schon länger. Wie er verriet, kamen ihm die ersten Zeilen bereits 2016, bei den Dreharbeiten des Filmes “Der geilste Tag” in Südafrika, in den Kopf. In dem Song motiviert er seine Zuhörer*innen, immer an sich selber zu glauben und keine Zeit zu verlieren.

Hör mal rein, lohnt sich!

Lukas Hinz

...hat Bock auf Medien, Fotografie, Journalismus und viel viel mehr. Wenn ich gerade nicht online bin, dann suche ich nach coolen Dingen, die mir vor die Linse springen oder sitze - ohne Internet - in der Bahn.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Festival Tomorrowland in Belgien

Festival-Saison: Mega-Events und die Coronakrise

Diversity matters - Die goldene Regel

Letzte Beiträge von Freizeit