Saarland: Öffentliches Leben wird weiter eingeschränkt

kurze Lesezeit

Die saarländische Landesregierung ordnet die sofortige Schließung von Schwimmbädern, Kinderindoorhallen, Discos, Bars, Tanzveranstaltung, Clubs und dem Prostitutionsgewerbe an. Kinos und Altenheime sind davon ausgenommen, ein Besuch ist nur noch beschränkt und unter Hygieneauflagen möglich.

Mehr in Kürze in unserem Liveticker (https://jungreporter.de/liveticker/coronavirus/)

Fabius Leibrock

Seit etwa fünf Jahren bin ich journalistisch aktiv, angefangen bei einem Webradio folgte die Mitarbeit bei vier verschiedenen Schüler- und Jugendzeitungen. Vor kurzem habe ich mein Abitur gemacht und engagiere ich mich bei der Jugendpresse Rheinland-Pfalz.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Coronavirus hat das Saarland im Griff

Barcelona von oben - Foto: Ann-Sophie Conrad

Coronavirus: "Die Menschen hier haben Angst" - Ein Lagebericht aus Barcelona

Letzte Beiträge von Saarland

Alltagsbeschränkungen

Leere Innenstädte, geschlossene Geschäfte, verlassene Schulgebäude und gesperrte Spielplätze – einschneidende Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie.