Coronavirus: Lagebericht aus Barcelona – Update

Im Büro, wo Ann-Sophie arbeitet, ist es ziemlich leer. Viele arbeiten von zuhause aus (Home-Office).

Nach dem Abitur vergangenen Jahres für einige Monate in einem anderen Land leben und arbeiten, sich eine tolle Zeit ohne Sorgen und Ängste zu machen. Das war das Ziel von Der Jungreporter-Reporterin Ann-Sophie. Doch aus dem Traum wurde der Alptraum: Das Coronavirus macht auch vor Spanien nicht Halt. Die spanische Regierung zieht daraus Konsequenzen und schränkte das öffentliche Leben weitgehend ein.

Welche Einschränkungen in Barcelona und im Rest Spaniens herrschen, was passiert, wenn man dagegen verstößt und wie sie mit der Situation klarkommt, hat sie uns letzte Woche erzählt.

Der Jungreporter-Reporterin Ann-Sophie über die aktuelle Lage in Barcelona:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Beiträge
Weiterlesen

Wird Donald Trump wiedergewählt?

Aufgrund der Proteste im Zuge der Tötung des afroamerikanischen George Floyd und den wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise verliert Präsident Trump an Zustimmung.
Weiterlesen

US-Wahl: Zwei Jugendliche, zwei Meinungen

Wahlberechtigte im Alter von 18 bis 24 Jahren machen rund 20 % der wahlberechtigten Bevölkerung der USA aus. Marie und Jake sind zwei amerikanische Studenten, die unterschiedlicher nicht sein könnten.
Zuletzt gab es 2019 massive Proteste gegen die amtierende Regierung. Oppositionspolitiker rufen zu neuen Demonstrationen auf. - Foto: Wikimedia / George Melashvili / CC-BY SA
Weiterlesen

Die Lage ist angespannt – Georgien nach der Wahl

Am 31. Oktober hat Georgien ein neues Parlament gewählt. Die Wahlen resultierten in einer absoluten Mandatsmehrheit der regierenden Partei „Georgischer Traum“ (GD), die aber bedingt durch eine Wahlrechtsänderung Sitze verloren hat. Was ist passiert?