/

Engagement im Tierheim – Besuch in Dillingen

Wir haben das Hedwig Trampert Tierheim in Dillingen besucht. Das Tierheim löste das Dillinger Tierheim 2012 mit der Einweihung der neuen Gebäude ab.

3 Minuten Lesezeit

Wir haben das Hedwig Trampert Tierheim in Dillingen besucht. Das Tierheim löste 2012 das Dillinger Tierheim mit der Einweihung der neuen Gebäude ab. Geführt wird das Tierheim vom Tierschutzverein Untere Saar, welcher sich bereits seit 1954 für Tierschutz einsetzt. Das neue Tierheim wurde durch den Nachlass von Hedwig Trampert finanziert, das Tierheim hat aber auch Vereinbarungen mit der Stadt. Neben diesen konstanten Einnahmen ist das Tierheim und somit der Verein als Betreiber auch auf Spenden angewiesen.

“Nachmittags kann man mit den Hunden spazieren gehen”

Peter Kaiser, Erster Vorsitzender des Vereins und Tierheimleiter

Er ruft damit dazu auf, sich selbst zu engagieren. Denn die neun Pfleger und eine Tierärztin brauchen bei der Betreuung der Tiere Unterstützung. Deswegen sind freiwillige Helfer gerne gesehen, die mit den Hunden einmal täglich Gassi gehen können. Es wird versucht alles so einzurichten, “dass die Hunde einmal pro Tag Gassi gehen können”, so Kaiser weiter. Das Hedwig Trampert Tierheim hat aktuell 40 Hunde und 90 Katzen beherbergt.

Ein Hunde-, Katzen- und Kleintierhaus erstrecken sich am Dillinger Stadtrand und sind das Zuhause für die Tiere, dessen Herrchen entweder keine Zeit mehr für die Tierbetreuung hatten oder verstorben sind. Katzen werden häufig auch aufgefunden und anschließend in das Tierheim gebracht. Im Kleintierhaus finden sich auch noch einige Zwergkaninchen, die in großen Boxen genug Platz haben.

Das Hundehaus des Hedwig Trampert Tierheimes

Als wir das Hundehaus betreten, fangen viele Hunde an, uns aufgeregt entgegenzubellen. Nach Ankunft der Tiere wird versucht, diese weiterzuvermitteln. Gerade bei Hunden müssen Familien den Hund finden, der zu ihnen passt. Uns wird erklärt, dass manche Hunde nicht vermittelbar sind. Diese bleiben dann im Heim und haben einen festen Betreuer, der mit diesen Tieren klarkommt.

Das Tierheim hat auch Kooperationen mit Schulen. Die Schüler kommen vorbei, informieren sich und berichten über ihre Erfahrungen. Das Hedwig Trampert Tierheim wird teilweise rein ehrenamtlich geführt. Die Menschen gehen in ihrer Aufgabe auf, die ein Beitrag für die Tiere und die Gesellschaft symbolisiert. Wir bedanken uns für den freundlichen Empfang und rufen jede und jeden dazu auf, sich zu informieren, wie man sich persönlich einbringen kann.

Mehr Informationen in unserer aktuellen quick.reports Folge “Engagement im Tierheim

quick.reports – “Engagement im Tierheim”

Francesco Zimmermann

Seit der Gründung im September 2018 bin ich Projektleiter und Chefredakteur von Der Jungreporter. Als Abiturient in Saarbrücken ist mir dieses saarländische Projekt eine wichtige Angelegenheit. Ich möchte junge Menschen für den Journalismus motivieren und rufe alle dazu auf, Teil unseres Teams zu werden.

Leihbare E-Scooter noch dieses Jahr im Saarland?

Der Jungreporter - Jahr 2019