Für das Klima auf die Straße

in Politik/Welt

Bei der gestrigen, von “Fridays for Future” initiierten Klimademonstration hat die Bewegung in Saarbrücken Rekordzahlen in Höhe von 10.000 Teilnehmern erreicht. Doch das war nicht die einzige Besonderheit der Veranstaltung, denn das Spektrum der vertretenen Altersklassen hat sich im Vergleich zur letzten Demonstration stark vergrößert. So gehörten nicht nur Schüler, sondern auch Kleinkinder, Eltern, Lehrer und sogar Wissenschaftler zu der Menschenmenge, die sich am Freitag, den 20.09.2019 durch die Saarbrücker Innenstadt bewegte.
Wir waren ebenfalls vor Ort, um uns ein Bild des Geschehens zu machen und euch dieses hier in Form einer Fotoreportage zu präsentieren.

Während der Demonstration wurde zu einem sog. “Die-in” aufgerufen, wobei sich alle Demonstranten flach auf den Boden legen. Hierbei kommt das Wort “Demonstration” zu seiner vollen Wirkung, denn die Intention des “Die-in” ist es, den Menschen die Auswirkungen des Klimawandels im “Worst-Case-Scenario” zu demonstrieren und durch Visualisierung des Ernstfalls das Handeln gegen die Erderwärmung zu beschleunigen.

Fotos: Simon Palzer

Hey, ich bin Simon. Ich interessiere mich für die Übermittlung journalistischer Inhalte auf visueller Ebene und bin daher für den fotojournalistischen Teil bei "Der Jungreporter" zuständig. Über konstruktive Kritik und Anregungen würde ich mich sehr freuen.