Coronavirus: CSD SaarLorLux und Saarlouiser Woche abgesagt

CSD SaarLorLux in Saarbrücken im Juni 2019
CSD SaarLorLux in Saarbrücken im Juni 2019

Das Coronavirus hat Deutschland und die Welt im Griff – das hat Folgen. Die für Juni geplante Saarlouiser Woche mit der bekannten Saarlouiser Emmes wurde am Nachmittag abgesagt.
Auch der CSD SaarLorLux, der für Juni angesetzt war, wird nicht stattfinden. “Für uns als LSVD-Landesverband stellt die aktuelle Situation ein nicht stemmbares Risiko dar, da die enorme Planungsunsicherheit die weitere Organisation nicht ermöglicht. Zudem möchten wir natürlich verhindern, dass sich das Virus durch ein Großevent mit zuletzt 50.000 Besucher*innen schneller und weiter verbreitet. Das können und wollen wir nicht verantworten.”, so der LSVD Saar in einem Statement.

Kitas, Schulen, Universitäten, Hochschulen, sie alle bleiben auch im Saarland bis auf weiteres geschlossen. Was mit den demnächst anstehenden Abiturprüfungen passiert, ist zum aktuellen Zeitpunkt noch unklar. Das Deutsch-Französische Gymnasium Saarbrücken hat die mündlichen Abiturprüfungen in Französisch und Deutsch “auf einen noch nicht bekannten Zeitpunkt verschoben”, wie die Schulleitung gestern Nachmittag mitteilte.
Einschränkungen gibt es auch im ÖPNV: Verbindungen über die deutsch-französische Grenze fallen aus, Busse und Bahnen verkehren nach Samstagsplan, Einstieg in Busse ist nur hinten möglich.
Ab morgen bleiben im Saarland zahlreiche Geschäfte und Einrichtungen des öffentlichen Lebens zu.
Folgende Geschäfte bleiben ausdrücklich geöffnet:

  • Supermärkte, 
  • Wochenmärkte, Abhol- und Lieferdienste,
  • Getränkemärkte, Apotheken, Sanitätshäuser und Drogerien,
  • Tankstellen,
  • Banken und Sparkassen, Poststellen, 
  • Friseure, Reinigungen, Waschsalons, 
  • Zeitungsverkauf,
  • Gartenbau- und Tierbedarfsmärkte sowie der Großhandel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Beiträge